Wo, wenn nicht in Griechenland, könnte man besser an die Kultur der Demokratie erinnern und gegen ihre Gefährdungen Einspruch erheben? Die Athener Debatte findet vor dem Hintergrund der virulenten ökonomischen Krise in Griechenland statt, die sich auf alle Bereiche des Lebens ausgewirkt hat. Unter derartigen Umständen über Rolle und Aufgaben der Kultur in einer demokratischen Gesellschaft zu sprechen, und damit auch über die Kultur der Demokratie, mag manchen als „schöne“ Nebensache erscheinen, doch ist sie alles andere als das. Welche Folgen hat die Bedrohung der kulturellen Infrastruktur für die Demokratie und welche Aufgaben muss die Kultur in der Krise übernehmen?

Brennende Fragen. Es diskutieren Persönlichkeiten des kulturellen Lebens aus Griechenland, Deutschland, Schweden und weiteren Teilen Europas, u.a. Lena Divani, Eva Karaitidi, Argyris Kastaniotis, Nikos Papandreou, Alexandra Pavlou, Ingo Schulze und Nike Wagner.

Initiatoren: Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, S. Fischer Stiftung, Allianz Kulturstiftung
Partner: Goethe-Institut Athen
Mit Unterstützung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

 

Fotos

Ingo Schulze im Gespräch

Christos Asteriou und Mikela Chartoulari

Podiumsdiskussion Culture in Crisis – The Crisis of Culture

Athener Debate – Argyris Kastaniotis im Publikum

Nike Wagner und Eva Karaitidi

Kommentar aus dem Publikum

Podiumsdiskussion What Sort of Europe Do We Want?

Christos Chrissopoulos

Lena Divani und Kostas Kosmas

Athener Debate on Europe Programmheft

Files