Aktuelles

Das Neueste von und über Debates on Europe

Debates on Europe-Panel bei ‚Geteilte Heimaten‘

22. April 2021

Wir freuen uns auf unser Panel ‚Between Critique and Cohesion. Art and Culture in Divided Societies‘, das im Rahmen des ‚Geteilte Heimaten‘-Konresses stattfinden wird. ...

Ankündigung: ‚Budapest & Beyond‘

20. April 2021

2012 fand die Auftaktveranstaltung der Debates on Europe Reihe in Budapest statt. Heute, bald ein Jahrzehnt später, zählt die ungarische „illiberale Demokratie“ zu einer ...

Anna Lengyel

16. April 2021

Am 15. April ist unsere liebe Kollegin und Freundin Anna Lengyel von uns gegangen. Sogar in ihren letzten Monaten kämpfte Lengyel unermüdlich für ...

Adrian Tahourdin über den Brexit und die Literatur

11. Februar 2021

Was bedeutet der Brexit für die Literatur? Wird die britische Verlagslandschaft, die in ihren Reihen viele internationale Köpfe beschäftigt und fast 60 Prozent ...

Ivaylo Ditchev zur Lage in Bulgarien

3. Dezember 2020

In unserem aktuellen Debates Digital Gespräch gibt Kulturanthropologe Ivaylo Ditchev Auskunft über die laufenden Anti-Korruptions-Proteste in Bulgarien, die seit Anfang Juli das Land bewegen. ...

Angelina Kariakina zur Lage in der Ukraine

1. Dezember 2020

Diplomatische Bemühungen wollen nicht greifen und immer mehr Ukrainer sehen in einem offenen Krieg die einzige Lösung, die derzeitige Situation des Stillstands zu ...

Jan Carson über die Lage in Nordirland

3. November 2020

Wir sprechen mit der in Belfast lebenden preisgekrönten Schriftstellerin Jan Carson über die prekäre Lage der Kulturschaffenden in Belfast, die erstarkende Lagerspaltung in ...

Iryna Vidanava über die Proteste in Belarus

28. Oktober 2020

Nach dreihzehn “analogen” Veranstaltungen ist Debates on Europe seit Juni 2020 mit dem Projekt Debates Digital: Text & Talks auch in der digitalen Sphere vertreten. Diesen ...

»Aus aktuellem Anlass« | Proteste an der Budapester Universität für Theater und Filmkunst

20. Oktober 2020

Ein Gespräch zwischen Günter Blamberger und László F. Földényi über die Proteste an der Budapester Universität für Theater ...